Glossar Versorgung > stationär

 

Glossar

Stationäre Versorgung

Als Krankenhäuser der Regelversorgung werden üblicherweise Kranken- häuser der zweiten Versorgungsstufe für die Akutbehandlung bezeichnet. Sie decken die stationäre Grundversorgung ab und übernehmen darüber hinaus überörtliche Aufgaben. 

Im Allgemeinen beinhalten Krankenhäuser der Regelversorgung mindestens drei Fachabteilungen, darunter je eine Fachabteilung für Innere Medizin und für Chirurgie. 

Sofern die Bettenkapazität als Zuordnungskriterium zu einer Versorgungs- stufe genutzt wird, verfügen Krankenhäuser der Regelversorgung über mehr Planbetten als Krankenhäuser der Grundversorgung und über weniger als jene der Schwerpunkt- oder Zentralversorgung. 

Einzelne Bundesländer fassen Krankenhäuser der Grund- und Regelversorgung in einer Versorgungsstufe zusammen.

Wie für alle Versorgungsstufen gilt, dass die Entscheidung für die Verwen- dung des Begriffs Regelversorgung und dessen konkrete Ausgestaltung der Krankenhausplanung der Länder obliegt. Eine einheitliche Begriffsdefinition und länderübergreifende  Regelungen über deren Verwendung existieren nicht.

 

zurück 

© Copyright 2007, KOM Consulting, Düsseldorf. Alle Rechte vorbehalten.

Validate XHTML Validate CSS